An exhibition route through
Berlin-Charlottenburg

Ein Ausstellungsparcours
durch Berlin-Charlottenburg

July 10th ---
Aug 22nd ’21
10. Juli ---
22. Aug’ 21

“Balade” is an exhibition route conceived as a walk through Charlottenburg’s neighbourhood. Inspired by the strategies of strollology according to Lucius Burckhardt, the exhibition strives to make people aware of the conditions of perception of a neighbourhood and to reflect on the design of public space and its history.

»Balade« ist ein Ausstellungsparcours, der als Spaziergang durch die Nachbarschaft Charlottenburgs konzipiert ist. Inspiriert von den Praktiken der Promenadologie nach Lucius Burckhardt, strebt die Ausstellung an, die Bedingungen der Wahrnehmung einer Nachbarschaft bewusst zu machen und die Gestaltung des Raums und seine Geschichte zu reflektieren.

Scan this code with
your smartphone
to start the tour
Scanne diesen QR Code
mit deinem Smartphone
um die Tour zu starten

QR-Code: Start the tour by scanning this QR-Code with your Smartphone balade-berlin.com/2021/

Events

Guided Tours

“Balade” is accompanied by a series of free guided tours, which take place on the following dates at 11am and start at the Verkehrskanzel (traffic tower).

Please register in advance at info@balade-berlin.com.

17 July 2021 (English)

24 July 2021 (German Sign Language)

14 August 2021 (German)

Führungen

«Balade» wird begleitet von einer Serie an kostenfreien Führungen, die an folgenden Terminen um jeweils 11 Uhr stattfinden und an der Verkehrskanzel starten.

Es wird um Voranmeldung unter info@balade-berlin.com gebeten.

17. Juli 2021 (Englisch)

24. Juli 2021 (Deutsche Gebärdensprache)

14. August 2021 (Deutsch)

Screening: Ulrike Ottinger “Paris Calligrammes”

On the occasion of Ulrike Ottinger’s exhibition at the Institut Français Berlin, Cinema Paris invites you to a matinee of her film “Paris Calligrammes”. Here, the filmmaker and photographer travels back in time to Paris in the 1960s and considers the vibrant metropolis as a hub of intellectual and artistic creativity of the post-war generation. The bookstore Librairie Calligramme, one of these informal meeting places, is the starting point for Ottinger’s cartography of a city caught between reconstruction, political upheaval and its utopias. In collaboration with the Autorenbuchhandlung, Ottinger will sign her artist’s book on the film after the screening at the Institut Français Berlin.

To enter the cinema, proof of a negative Covid-19 test needs to be provided.

July 11th, 2021, 11am

Ulrike Ottinger “Paris Calligrammes”
(129 min)

Cinema Paris
Kurfürstendamm 211
10719 Berlin

Tickets can be purchased here

Filmvorführung: Ulrike Ottinger »Paris Calligrammes«

Anlässlich von Ulrike Ottingers Ausstellung im Institut Français lädt das Cinema Paris zur Matinee von ihrem Film »Paris Calligrammes« ein. Hierin begibt sich die Filmemacherin und Fotografin auf eine Zeitreise in das Paris der 1960er Jahre und blickt auf die pulsierende Metropole als einen Dreh- und Angelpunkt intellektuellen und künstlerischen Schaffens der Nachkriegsgeneration. Ausgehend von der Buchhandlung Librairie Calligramme, als einer dieser informellen Versammlungsorte, zeichnet Ottinger die Kartografie einer Stadt zwischen Wiederaufbau, politischem Umbruch und ihrer Utopien. In Kooperation mit der Autorenbuchhandlung signiert Ottinger ihr Künstlerinbuch zum Film nach dem Screening im Institut Français.

Zum Betreten des Kinos ist der Nachweis eines negativen Covid- 19-Tests erforderlich.

11. Juli 2021, 11 Uhr

Ulrike Ottinger “Paris Calligrammes”
(129 min)

Cinema Paris
Kurfürstendamm 211
10719 Berlin

Tickets können hier
erworben werden

Screening: Jimmy Robert “Cruising”

At the Delphi Filmpalast, Jimmy Robert presents a newly edited version of the film “Cruising” (2019). In the video, the artist and five queer performers perform different choreographies in the urban space of Bucharest. In a conservative country like Romania, where the queer body is almost erased from public space, “Cruising” is an act of resistance that undermines the power of politics and religion. The screening will be followed by an artist talk.

To enter the cinema, proof of a negative Covid-19 test needs to be provided.

17 July 2021, 11.30pm

Jimmy Robert “Cruising” (11 min)

Delphi Filmpalast
Kantstraße 12 A
10623 Berlin

Admission free

Filmvorführung: Jimmy Robert »Cruising«

Im Delphi Filmpalast zeigt Jimmy Robert eine neu überarbeitete Version seines Films »Cruising« (2019). In dem Video führt Robert zusammen mit fünf queeren Performer:innen verschiedene Choreografien im Stadtraum von Bukarest auf. In einem konservativen Land wie Rumänien, in dem der queere Körper nahezu unsichtbar ist, stellt »Cruising« ein Akt des Widerstands das, welcher die Macht von Politik und Religion untergräbt. Nach der Filmvorführung findet ein Künstlergespräch statt.

Zum Betreten des Kinos ist der Nachweis eines negativen Covid- 19-Tests erforderlich.

17. Juli 2021, 23.30 Uhr

Jimmy Robert “Cruising” (11 min)

Delphi Filmpalast
Kantstraße 12 A
10623 Berlin

Freier Eintritt

About

“Balade” (French: walk) is an an exhibition path conceived by curators Liberty Adrien and Carina Bukuts as a walk through Charlottenburg’s neighbourhood. Inspired by the strategies of strollology according to Lucius Burckhardt, the exhibition strives to make people aware of the conditions of perception of a neighbourhood and to reflect on the design of public space and its history. This includes urban space as well as the many different parties that define a neighbourhood, such as cultural institutions, public facilities and shops located there.

In 9 stations spanning 4km through Charlottenburg, “Balade” explores the history and present of the neighbourhood as well as possible futures. For each location of the route, the curators invited artists who live and work in Berlin to respond to it. All artworks were produced or adapted specifically for the venues.

Über

»Balade« (franz. Spaziergang) ist ein Ausstellungsparcours, der von den Kuratorinnen Liberty Adrien und Carina Bukuts als Spaziergang durch die Nachbarschaft Charlottenburgs konzipiert ist. Inspiriert von den Praktiken der Promenadologie nach Lucius Burckhardt, strebt die Ausstellung an, die Bedingungen der Wahrnehmung einer Nachbarschaft bewusst zu machen und die Gestaltung des Raums und seine Geschichte zu reflektieren. Dies meint nicht nur den Stadtraum in seiner Gesamtheit als öffentliche Fläche, sondern auch die vielen unterschiedlichen Akteure, die eine Nachbarschaft definieren wie z.B. dort ansässige kulturelle Institutionen, öffentliche Einrichtungen und Geschäfte.

In 9 Stationen, die sich über 4 km durch Charlottenburg erstrecken, geht »Balade« der Geschichte und Gegenwart des Viertels nach. An allen Ausstellungsorten stellen in Berlin lebende Künstler:innen Werke aus, die entweder eigens für sie produziert oder auf sie geschnitten worden sind.

Team

Curators
Liberty Adrien & Carina Bukuts

Production assistant
Sarah Reva Mohr

Design
Studio Pandan
(Pia Christmann & Ann Richter)

UX/Web Development
Christian Bauer

Audioguide Jingle Production
Lawrence/Peter Kersten

Contact
info@balade-berlin.com

Team

Kuratorinnen
Liberty Adrien & Carina Bukuts

Production Assistant
Sarah Reva Mohr

Design
Studio Pandan
(Pia Christmann & Ann Richter)

UX/Web Development
Christian Bauer

Audioguide Jingle Production
Lawrence/Peter Kersten

Kontakt
info@balade-berlin.com

Press

For press inquiries, please contact us at info@balade-berlin.com. Our press kit with texts and high-resolution images can be downloaded here:

- - - Download Press-Kit - - -

Presse

Für Presseanfragen kontaktieren Sie uns bitte unter info@balade-berlin.com. Unsere Pressemappe mit Texten und hochauflösenden Bildern kann hier heruntergeladen werden:

Download Presse-Dateien

Partners & Sponsors

“Balade” would have not been possible without the support of our partners and sponsors:

Partner & Sponsoren

»Balade« wäre nicht möglich gewesen ohne die Unterstützung unserer Partner und Sponsoren: